Logo gelbweiss

FAQ: Häufige Fragen

Spiritualität zu leben oder spirituell zu sein bedeutet, sich mit dem eigenen inneren Selbst zu verbinden und die höheren Sphären des Bewusstseins zu erkunden. Es geht darum, eine tiefere Bedeutung im Leben zu finden und sich mit einer universellen Kraft oder Energiequelle zu verbinden.

Der Mensch ist ein spirituelles Wesen, weil er eine innere Sehnsucht nach Sinn / Sinnhaftigkeit und Verbundenheit verspürt, die über rein materielle Erfahrungen hinausgeht. Diese spirituelle Dimension ermöglicht es, das eigene Potenzial zu entfalten, tiefes Mitgefühl für alles Leben zu empfinden und einen echten Frieden sowohl mit sich selbst als auch mit der Welt zu erfahren.

Ein spirituelles Leben zu führen, bedeutet, bewusst an der Entwicklung der eigenen geistigen Gesundheit zu arbeiten. Dazu gehört bspw. die Selbstheilung durch positive Gedanken sowie die Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstfürsorge. Sprich: Es geht darum, die gesamte Bandbreite Deiner Selbst-Kräfte zur Entfaltung zu bringen, Deine eigene Stimme wahrzunehmen und dieser zu vertrauen.

Indem Dir bewusst wird, dass Du ein Energiefeld hast, das mit allem Sein verbunden ist, öffnest Du Dich bereits der spirituellen Dimension und beginnst in dieser zu wirken: Auch wenn die spirituelle Welt feinstofflich und nicht sichtbar ist, hat sie direkte Auswirkungen auf Dein Leben, welche deutlich spür- und sichtbar sind.

Kurz gesagt: Spirituell zu leben heißt, sich der Geistigen Welt zu öffnen und sich dadurch auch seiner eigenen Kräfte und Bestimmung bewusst zu werden.

Die Heilung des inneren Kindes ist ein Prozess, bei dem man sich mit den verletzten Teilen seiner Vergangenheit, insbesondere der Kindheit und Jugend, auseinandersetzt. Durch heilsame Bewusstwerdung, Selbstreflexion und Selbstliebe-Übungen kann man lernen, diese Wunden zu verarbeiten und in die Heilung zu bringen. So ist der Weg für mehr Leichtigkeit und Freude geebnet.

Auf den Punkt gebracht geht es beim spirituellen Coaching darum, Deine individuellen Blockaden zu lösen, Dein inneres Gleichgewicht wiederherzustellen, Dein spirituelles Wachstum zu fördern und eine tiefere Verbindung mit dem Selbst und der universellen Energiequelle zu erleben. Das führt zu mehr Leichtigkeit, Freude und auch Erfolg im Leben. 

Denn indem Du ganz in Deiner Kraft stehst, wirst Du auch genau die Dinge und Personen anziehen, die für Deine persönliche Entwicklung förderlich sind.

In meinem Verständnis bin ich als Coach Dein Wegbegleiter. Welchen Weg Du gehen möchtest, entscheidest Du. Ich unterstütze Dich darin, diesen zu finden und ihn erfolgreich zu beschreiten. Das Ganze ist Teamwork: Gemeinsam mit Dir, Mutter Erde und der Geistigen Welt räumen wir die Steine aus dem Weg, damit sich Dein Potenzial in voller Blüte entfalten kann und Du an Lebensqualität gewinnst.

Dabei könnte man es auch als Strahlkraft Coaching bezeichnen, denn in dem Moment, wo Du authentisch in Deiner Kraft stehst, entwickelst Du auch eine natürliche Autorität, Ausstrahlung und Strahlkraft.

Chakren sind Energiezentren im Körper, darunter das Wurzelchakra (Muladhara), Sakralchakra (Swadhisthana), Solarplexus-Chakra (Manipura), Herzchakra (Anahata), Halschakra (Vishuddha), Stirnchakra (Ajna) und Kronenchakra (Sahasrara).

Sind die Chakren blockiert oder nicht miteinander im Einklang, kommt es zum Energiemangel und zu emotionaler Disharmonie, was sich auch in körperlichen Beschwerden zeigen kann. Verschlossene oder blockierte Chakren verhindern zudem das spirituelle Wachstum einer Person.

Daher ist es im Rahmen eines spirituellen Coachings ganz wesentlich, die Energie-Chakren zu öffnen und zu reinigen, beispielsweise durch Meditation, gezielte Energiearbeit und Bewusstseinsbildung. Das führt zu innerer Balance und Harmonie.

Die Erfahrung ist individuell sehr unterschiedlich, aber viele Menschen beschreiben es als ein Gefühl von unmittelbarer Leichtigkeit und Ausgeglichenheit. Wenn Deine Chakren geöffnet sind, fließt die Lebensenergie wieder ungehindert in Dir. Dieses Erleben berührt Dich ganzheitlich – sowohl physisch und psychisch, als auch mental und emotional – und bringt Dich auf ein höheres Energielevel.

Stress, Leistungsorientierung, Burnout & Co. sind häufige Probleme, insbesondere in unserer westlichen Welt, wo wir bereits sehr abgekoppelt von Mutter Natur und unserer innewohnenden Intuition leben. Dies kann zu ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden und Erkrankungen führen. Doch soweit muss es nicht kommen. Körper und Seele setzen frühzeitig Warnsignale, wenn Dein System ins Ungleichgewicht gerät. Die Frage ist nur: Kannst Du diese Zeichen, diese innere Stimme auch wahrnehmen und verstehen?

Wenn Du zu mir ins Coaching kommst, schauen wir uns nicht nur an, warum Du in die Stress-Spirale gekommen bist und wie Du sofortige Entschleunigung und Entlastung erfahren kannst. Es geht vor allem auch um Deine Selbstfürsorge. Hier lernst Du, Deine innere Stimme wahrzunehmen und ihr zu vertrauen. Auch bekommst Du Werkzeuge und Tools an die Hand, mit denen Du die Herausforderungen des Lebens zukünftig mit Gelassenheit meistern und aufkommende Dysbalancen unmittelbar ausgleichen kannst.

Geringer Selbstwert, Blockaden und Ängste: All das hängt miteinander zusammen, denn das eine bedingt oft das andere. Wer nicht viel von sich hält, wird diese Bestätigung auch im Außen suchen und finden, weil der Fokus darauf liegt. So erschaffen wir unsere eigene Realität, d.h. auch unsere (emotionalen) Blockaden und Ängste. Man spricht hier auch von Auto-Sabotage. Diese inneren Saboteure können wir auf spiritueller Ebene, beispielsweise durch Energiearbeit, Chakren-Öffnung, die Aktivierung der eigenen Selbst-Kräfte und die Veränderung des Mindsets, nachhaltig auflösen. Gleichzeitig dürfen wir die negativen Erfahrungen unserer Vergangenheit loslassen, die bis heute den eigenen Selbstwert klein halten und Ängste nähren. Dazu werden destruktive Glaubenssätze in positive Affirmationen umgewandelt, die den Selbstwert aufbauen und stärken. Auch eine gesunde Selbstreflexion und das Bewusstwerden der eigenen Ressourcen und Talente sind effektive Selbstwert-Übungen. Auf diese Weise werden die vier Selbstwert Säulen nachhaltig gestärkt:
  • Selbstakzeptanz (positive Einstellung zu sich selbst)
  • Selbstvertrauen (positive Einstellung zu den eigenen Fähigkeiten)
  • Soziale Kompetenz (positives Erleben von Kontaktfähigkeit)
  • Soziales Netz (Eingebundensein in positive soziale Beziehungen)
Man kann sie aufbauen, stärken und in diesem Sinne auch erlernen, ja. Indem wir die Vergangenheit loslassen, kann auch die Beziehung zu sich selbst im Hier & Jetzt wieder gestärkt und eine liebevolle Haltung gegenüber den eigenen Bedürfnissen entwickelt werden. Selbstliebe hat viel mit Selbstfürsorge zu tun. Genau das zu lernen und zu leben, ist Teil des spirituellen Coachings.

Unser Kopf ist oft in der Vergangenheit gefangen oder flüchtet sich in die Zukunft. Wirklich in der Gegenwart präsent zu sein, ist selten und gleichzeitig der einfachste Weg, um Deine innere Balance unmittelbar wiederherzustellen.

Wie ein Baum, der ohne Wurzeln nicht leben kann, fühlen auch wir uns ohne Erdung auf Dauer verloren, im Ungleichgewicht und abgeschnitten von der Welt. Indem wir uns mit Mutter Erde verbinden, konzentrieren, stärken und stabilisieren wir unser Energiefeld und stellen unser inneres Wohlbefinden wieder her.

Du hast noch Fragen zum spirituellen Coaching?

Dann melde Dich bei mir. Gemeinsam besprechen wir alle Deine offenen Fragen und Anliegen.